Der Fiat 500L Living überzeugt im Internationalen Verbrauchswettbewerb

Montag, 7. Oktober 2013

Der Fiat 500L Living hat sich bei der erstmals veranstalteten Bosch Diesel Challenge, dem Internationalen Verbrauchswettbewerb, auf der Strecke Turin - Paris mit Bravour geschlagen: Die siebensitzige Familienlimousine fährt 800 km für weniger als 40 Euro. Das bedeutet einen durchschnittlichen Kraftstoffkonsum von unter drei Litern pro 100 Kilometer.

Der Turbodiesel-Vierzylinder des Fiat 500L Living 1.6 16V Multijet leistet 77 kW (105 PS) und ist mit der zweiten Generation der MultiJet-Direkteinspritzung (System Common-Rail) ausgerüstet. Die von Fiat erfundene Technologierealisiert bis zu acht Einspritzphasen pro Verbrennungszyklus.

Fiat und Bosch arbeiten seit 1990 erfolgreich an der Verringerung von Kraftstoffverbrauch und Schadstoff-Emissionen bei Dieselmotoren. In diesem Zeitraum wurden beispielsweise der Stickstoff-Ausstoß um 96 Prozent und der Partikelanteil im Abgas sogar um 98 Prozent reduziert. Dieser technische Fortschritt hat dazu geführt, dass Dieseltriebwerke heute etwa 30 Prozent weniger Kraftstoff verbrauchen als vergleichbare Benziner sowie eine um rund 40 Prozent höhere Reichweite aufweisen.