Was ist E10?

E10 bezeichnet Benzin, das gegenüber dem Bisherigen einen höheren Anteil an Ethanol enthält. "E" steht für Ethanol, die Zahl "10" gibt an, dass das Benzin bis zu 10 % Ethanol enthalten kann. Bisher betrug der Ethanolanteil im Benzin bis zu 5 %.
Bei dem im Benzin enthaltenen Ethanol handelt es sich um den Biokraftstoff Bioethanol. Dieser Biokraftstoff wird aus Pflanzen gewonnen, die umweltverträglich angebaut werden.

Wer kann E10 verwenden?

E10 vertragen nur Fahrzeuge, die dafür ausgelegt sind. Für diese Fahrzeuge ist E10 ohne jede Einschränkung verträglich. Etwa 90 % aller benzinbetriebenen PKWs können E10 tanken. Neufahrzeuge sind in der Regel E10-tauglich. Ausnahmen, die E10 nicht vertragen, können Sie der nachfolgenden Auflistung entnehmen. Des Weiteren stehen Ihnen bei Rückfragen rund um die E10-Verträglichkeit unsere Fiat Vertragspartner sowie unsere kostenfreie Servicenummer jederzeit zur Verfügung. Eine stets aktuelle Liste aller E10-verträglichen Fahrzeuge finden Sie auf der Internetseite der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de/e10

Was müssen Sie beachten?

Sie sollten sich unbedingt vor dem ersten Betanken mit E10 vergewissern, dass Ihr Fahrzeug E10 verträgt. Alle nicht nachgewiesen E10-verträglichen Fahrzeuge sollten ausschließlich die herkömmlichen Benzinsorten (E5) tanken, welche die Tankstellen auch weiterhin anbieten. Fahrzeuge, die E10 nicht vertragen, können bereits durch einmaliges Betanken mit E10 dauerhaft geschädigt werden. Nicht E10-verträgliche Fahrzeuge können nicht umgerüstet werden; grundsätzlich ist bei solchen Fahrzeugen die Verwendung von E10 auch nach dem Einsatz von Kraftstoff-Zusatzstoffen nicht möglich.

E10-Verträglichkeit der Kraftfahrzeuge

Der Großteil der Fiat Modelle mit Abgasnorm Euro 3, Euro 4 und Euro 5 ab Baujahr 2000 ist E10-verträglich nach DIN 51626-1 (April 2010). Voraussetzung ist, dass die verwendeten Kraftstoffe keine metallischen Additive enthalten.

Ausnahmen sind folgende Modelle:

  • - Barchetta: 1.8 16V
  • - Bravo/Brava (Modellbezeichnung 182): 1.6 16V
  • - Doblò: 1.6 16V
  • - Marea: 1.6 16V, 2.0 16V
  • - Multipla: 1.6 16V
  • - Palio: 1.6 16V
  • - Punto (Modellbezeichnung 188): 1.8 16V
  • - Stilo: 1.6 16V (1.596 cm³), 1.8 16V, 2.4 20V

Modelle mit einem Baujahr vor 2000 sind nicht E10-verträglich.

Im Zweifelsfall wenden Sie sich bitte an Ihren nächsten Fiat Händler. Dort erhalten Sie nicht nur alle wichtigen Informationen zum Kraftstoff und die Verträglichkeit für Ihr Fahrzeug, sondern auch den kostenlosen E10-Tankklappen-Aufkleber. Mit diesem Aufkleber sehen Sie beim nächsten Tanken sofort, ob Ihr Wagen E10-kompatibel ist oder nicht.

Sollten Sie noch Fragen haben, die Ihnen Ihr Fiat Händler leider nicht beantworten kann, können Sie diese gerne unserer Fiat Kundenberatung unter Telefonnummer 00800 3428 0000 (kostenfrei aus dem Festnetz der Deutschen Telekom AG) stellen.

Wo und ab wann können Sie E10 tanken?

In Deutschland können Tankstellen ab Anfang 2011 zusätzlich zum bisherigen Benzin E10 anbieten. An der Zapfsäule für E10 steht der Name der Benzinsorte mit dem Namenszusatz "E10" — also beispielsweise "Super E10". Bei herkömmlichem Benzin steht an den Zapfsäulen nur der Name der Benzinsorte ohne den Zusatz "E10" — also beispielsweise "Super".

Wo erhalten Sie weitere Informationen?

Informationen zu E10 erhalten Sie unter anderem im Internet auf den Seiten der Fahrzeughersteller, der Deutschen Automobil Treuhand GmbH, der nachstehend aufgeführten Verbände und des Bundesumweltministeriums. Bei Fragen wenden Sie sich bitte direkt an unsere Fiat Vertragspartner oder an die Fiat Kundenbetreuung unter Telefon 00800 3428 0000 (kostenfrei im Festnetz der Deutschen Telekom AG).