Fiat erfüllt
Träume seit 1899 

Sind Sie bereit für eine Reise in die Vergangenheit? Wählen Sie ein Datum auf dem Zeitstrahl und erleben Sie die ikonischsten Fiat-Momente der letzten 120 Jahre.

1899

Eine Gruppe von Geschäfts- und Fachleuten aus Turin schließt sich zusammen, um einen gemeinsamen Traum zu verwirklichen: Eine italienische Automobilfabrik, die „Mobilität für alle“ ermöglicht.
Am 11. Juli 1899 ist es soweit: In Turin entsteht FIAT, kurz für Fabbrica Italiana Automobili Torino (Italienische Automobilwerke Turin). Die Produktion beginnt noch im selben Jahr mit dem ersten Auto der Marke, dem Fiat 3½ HP.

fiat

fiat

fiat

fiat

fiat

1903

Es ist 1903 und die Fertigung erfolgt bei Fiat zum Teil noch in Handarbeit. Und doch erzielt das Unternehmen so gute Ergebnisse, dass es eine Grundkapitalerhöhung auf 800.000 Lire vornehmen kann – für die damalige Zeit eine beachtliche Summe.
Unter Agnelli, der seit 1902 CEO ist, entscheidet der Vorstand, das Turiner Unternehmen an die Börse zu bringen.

1910

1910 bringt Fiat mit dem Tipo ein neues Modell auf den Markt. Erstmals werden standardisierte Komponenten in der Fertigung verwendet. Kosten und Produktion lassen sich so besser planen und bereiten den Weg für ein Auto, das sowohl zuverlässig als auch erschwinglich ist.
Das macht den Fiat Tipo so erfolgreich, dass er mit der Zeit in den Versionen 1 bis 6 mit unterschiedlicher Motorisierung produziert wird.

1911

Seit 1901 hat sich Fiat auch im sportlichen Wettbewerb gemessen, seinerzeit mit dem 8 PS und dem 12 PS. Schon früh nutzte das Unternehmen den Rennsport, um neue Technologien zu testen, bevor sie in Serie gehen. 1911 kommt dann der Durchbruch: Der Fiat S61 von 1908 gewinnt den Großen Preis von Amerika. Auch die überragende Performance des Fiat S76 Record von 1910 fällt auf und trägt ihm den Spitznamen "la Belva di Torino" (das Biest von Turin) ein. Und 1924 schaffen die Hersteller mit dem Fiat SB4 Eldridge – besser bekannt als "Mephistopheles" – ein Fahrzeug, das Geschwindigkeitsrekorde bricht.

fiat

fiat

fiat

fiat

fiat

fiat

fiat

fiat

fiat

fiat

fiat

fiat

fiat

1912

Der Fiat Zero, auch bekannt als Fiat 12/15 HP, gilt als Vorläufer der Fiat Nutzfahrzeuge. Hinter der auffälligen Karosserie, die zusammen mit einem damals noch blutjungen Pininfarina kreiert wird, verbirgt sich ein überaus robustes Fahrwerk. In der Torpedo-Version ist der Zero seinerzeit schon ab 8.000 Lire erhältlich – für die Zeit ein wahres Schnäppchen.
Qualität, Stil und ein erschwinglicher Preis machten ihn zu einem Riesenerfolg. Fiat produziert allein von 1912 - 1915 mehr als 2.000 Stück.

fiat

fiat

fiat

fiat

fiat

1916

Der Grundstein für die neue Fertigungsanlage im Turiner Stadtteil Lingotto wird gelegt. Sie stellt bis heute ein herausragendes Stück europäischer Industrie-Architektur dar. Nach dem Entwurf von Giacomo Mattè Trucco verkörpert sie den Innovations-Ehrgeiz des Industriestandorts Italien. Die Fabrik wird am 22. Mai 1923 eingeweiht – sogar König Victor Emmanuel III von Italien ist zugegen.

fiat

fiat

fiat

fiat

fiat

fiat

fiat

fiat

fiat

1932

Auf der Mailänder Motorschau vom 17.-27. April 1932 stellt das Unternehmen den Fiat 508 Balilla vor. Der Wagen ist seiner Zeit weit voraus und von Anfang an ein Erfolg. Der erste Balilla ist eine 4-sitzige Limousine mit einer Karosserie aus Holz und Stahl. Er fährt bis zu 80km/h schnell und kostet nur 10.800 Lire. Er soll zu einem der beliebtesten Autos Italiens werden und wird von Presse und Publikum gefeiert.

fiat

fiat

fiat

1936

1936 erblickt der Fiat 500 A Topolino (wörtlich das Mäuschen, wie die Italiener Disney‘s Mickey Mouse nennen) das Licht der Welt. Er ist seinerzeit das kleinste Auto, das in Serie gefertigt wird, und Vorreiter der neuen Economy-Car-Klasse. Ihre Entstehung ist die Reaktion auf die Wirtschaftkrise, die Italien kurz nach Beginn des Zweiten Weltkriegs hart trifft. Den Namen Topolino erhält er wegen seiner Form und, weil er so klein ist.

fiat

fiat

fiat

fiat

fiat

fiat

1939

Mirafiori ist nicht nur Fiats Industrie-Zentrale in Turin, sondern auch die älteste Fertigungsstätte Europas, die noch in Betrieb ist. Sie öffnete ihre Pforten am 15. Mai 1939, um die Produktionskapazität für niedriger motorisierte Automodelle zu erhöhen, die sich jeder leisten kann. Nach dem Zweiten Weltkrieg nimmt die Produktion an diesem Standort mit einer Neuauflage des 500 A und dem Umzug der Fiat-1100-Fertigungsreihen so richtig Fahrt auf.

fiat

fiat

fiat

fiat

fiat

fiat

fiat

1947

Der Fiat 1100 S ist heute ein seltenes Juwel: Das Modell wird seinerzeit nur wenige Hundert Male produziert. Trotzdem zahlt sich die Investition in das sportliche Stufenheck mit ausgefeilter Mechanik aus. Bei der 1000 Miglia 1947 fahren gleich vier 1100 S „Berlinetta“ in die Top-Ten! Sie belegten die Plätze 5, 6, 7 und 9. Doch nicht nur der Rennerfolg hinterlässt einen bleibenden Eindruck, auch die markante Schnauze macht dieses Modell weltweit berühmt.

fiat

fiat

fiat

fiat

1948

1948 stellt Fiat mit dem 500 B "Giardiniera" einen der ersten Kombis vor, die in großem Stil gefertigt werden. Die Seiten zieren elegante Streifen aus Eschenholz und Masonit und der bildhafte Name "Giardiniera" erinnert an die Wägen, in denen Gemüsehändler ihre Waren umherfahren. Als die Produktion nach etwas über einem Jahr eingestellt wird, sind über 21.000 Fahrzeuge vom Fließband gelaufen.

fiat

fiat

fiat

1951

1951 geht der speziell für die Landwirtschaft entwickelte Fiat Campagnola in Serie. Ein Fahrgestell aus Stahl mit Längs- und Querstreben machen ihn besonders robust. Mit dieser innovativen Konstruktion schlägt der Campagnola ein neues und wichtiges Kapitel in der Automobilgeschichte der Nachkriegszeit auf. Er durchquert Afrika von Süden nach Norden in nur 11 Tagen und 4 Stunden.

fiat

fiat

1952

1952 schafft sich Fiat mit dem neuen 8V ein sportlicheres Image. Das Auto mit durch und durch italienischem Charakter glänzt mit Einzelradaufhängung und einer Glasfaser-Karosserie. Seine einmalige Eleganz verdankt er dem kreativen und technischen Beitrag von Ikonen der Automobil-Branche wie Ghia, Bertone, Zagato, Vignale und Farina. Zugleich lässt vor allem der V-förmige Aufbau des 8-Zylinders amerikanische Einflüsse durchblicken.

fiat

fiat

fiat

fiat

1953

Es ist die Geburtsstunde eines ganz neuen Autos: 1953 bringt Fiat die Modelle 1100/103 Typ A und B auf den Markt. Das Besondere ist die moderne Stufenheck-Bauweise nach dem 3-Schachtel-Prinzip mit 4 Türen und tragender Karosserie. Im selben Jahr umrundet der Fiat 1100 E erstmals in einer Ein-Fahrer-Welttournee die Erde.

fiat

fiat

1955

Ganz im amerikanischen Stil gehalten ist der 2-türige Spider. Der Zweisitzer bietet privaten Rennfahrern alles, was sie für den Wettbewerb brauchen.  Der Fiat 1100 TV Trasformabile, der 1955 erscheint, garantiert hervorragende Performance, Spitzengeschwindigkeiten und präzises Handling. Fiat produziert 571 Stück, ausgerüstet mit fortschrittlichen Motoren, Einzelradaufhängung und Stabilisatoren vorne.

fiat

fiat

fiat

fiat

1956

Auftritt für den Fiat 600 Multipla, das erste Mehrzweckfahrzeug überhaupt. Er ist leicht und schnell mit eleganter Linienführung und wird sofort ein Erfolg. Bei diesem Familienauto steht die Funktionalität im Vordergrund. Es bietet Platz für 4 bis 6 Personen oder lässt sich zu einem Taxi mit 2 Sitzplätzen umwandeln.

fiat

fiat

fiat

fiat

1957

Der Neue 500 ist die Weiterentwicklung des revolutionären 500 Topolino. Er bedient die Nachfrage nach einem Auto, das sowohl wirtschaftlich als auch praktisch ist. Dabei stellt er sich der technologischen Herausforderung, die Größe jeder Komponente zu reduzieren, ohne seine zeitlose Jugendlichkeit oder seinen ikonischen Charakter einzubüßen.

fiat

fiat

fiat

fiat

fiat

fiat

fiat

fiat

fiat

fiat

fiat

1966

Den Fiat 124 gibt es jetzt auch als Familienauto. Außerdem bringt Fiat den Sport Spider von Pininfarina auf den Markt, genauso wie den Dino Spider. Das ist aber noch nicht alles: Fiat unterzeichnet einen Vertrag mit der UdSSR für den Bau von Togliattigrad. Das Projekt soll die Kleinstadt an der Wolga in einen echten Automobilstandort verwandeln.

fiat

fiat

fiat

fiat

fiat

fiat

1967

Die neue Fabrik in Rivalta nimmt mit der Fertigung des 850 Coupé und des 124 Spider die Produktion auf. Zwischen 1976 und ´77 macht Fiat mit dem Einsatz von Robogate einen gewaltigen Satz in Sachen Produktionstechnik. Robogate ist eine von Fiat Comau gebaute, automatisierte Fertigungsanlage, in der mehrere Technologien durch ein einziges IT-System gesteuert werden. Das Sytem erkennt und verschweißt verschiedene Komponenten vollautomatisch. Das ermöglicht die Umsetzung ikonischer Modelle wie des Ritmo, Uno oder Tipo.

fiat

fiat

fiat

1968

Der Neue Fiat 850 City Taxi von 1968 ist für den Großstadtdschungel geschaffen. Sein förmliches und doch funktionales Erscheinungsbild, das geräumige Interieur bei insgesamt kompakten Abmessungen optimiert sein Handling selbst bei dichtem Verkehr. Seine technische Ausstattung umfasst sogar einen Radioempfänger – für diese Zeit wirklich beachtlich.

fiat

fiat

1971

Der Fiat 127 tritt das Erbe des 850 an und führt die Revolution der Automobilbranche fort. Sein quer eingebauter Frontmotor, die McPherson-Vorderachse und die miteinander verbundenen Hinterräder machen ihn zu etwas Besonderem. Er bietet mehr Platz, Komfort und Sicherheit durch seine verbesserten Eigenschaften in puncto Spurhaltevermögen, Stabilität und Bremsen. In den 1970er Jahren ein wahres Kultauto.

fiat

fiat

fiat

fiat

fiat

fiat

1972

Der Fiat 126 wird vorgestellt und geht in Produktion. Er ist eine Weiterentwicklung des Neuen 500, allerdings mit völlig überarbeiteter viersitziger Karosserie, einem Hubraum von bis zu 594 cm3 mit anschließender Geschwindigkeitssteigerung und synchronisiertem Getriebe in den drei höchsten Gängen.

fiat

fiat

1978

Der Fiat Ritmo gehört zu den erfolgreichsten Fiat-Modell aller Zeiten. Sein Design fällt auf – nicht zuletzt wegen der geraden, kantigen Linien der 3- oder 5-türigen Limousine mit immerhin 4 Metern Gesamtlänge.

fiat

fiat

1980

Der Panda kommt in zwei Versionen auf den Markt: Die 30 mit weiterentwickeltem 126er Motor und die 45 mit 127er Motor. Robust und Praktisch wie er ist, erobert der Panda 30 schnell das italienische Stadtbild.

fiat

fiat

fiat

1983

Der Fiat Uno, der Vorläufer des späteren Punto, wird zum ersten Mal in Cape Canaveral vorgestellt. Er revolutioniert die Kleinwagenklasse und erobert sie im Sturm. 1984 erhält er den Titel Auto des Jahres und verkörpert noch heute die Idee eines Autos für alle.

fiat

fiat

fiat

fiat

fiat

1988

Der Fiat Tipo wird als 5-Sitzer nach dem 2-Schachtel-Prinzip konstruiert, um den Platz im Innenraum optimal auszunutzen. Das Ergebnis: Ein Auto, das für herausragende Performance, Komfort und Sicherheit entwickelt wurde. Dieser Wagen verkörpert Innovation und Fortschritt voll und ganz.

fiat

fiat

fiat

fiat

fiat

1990

Der Fiat Panda Elettra kommt als Null-Emissions-Fahrzeug auf den Markt. Basierend auf dem 750 Fire bringt er es auf bis zu 100 km Reichweite bei maximal 70 km/h. Er hat ein 4-Gang-Getriebe und einen kleinen Brenner, der die Heizung betreibt, um die Batterie zu schonen.

fiat

fiat

fiat

1993

Die Geburtsstunde des neuen Fiat Punto und Punto Cabrio: Auf der Frankfurter Motorschau 1993 stellt Fiat das Alltagsauto par Excellence vor. Der Punto wird eines der erfolgreichsten Modelle überhaupt! Das Punto Cabrio ist die offene Version des italienischen Klassikers und unterscheidet sich auch in der Motorisierung, wahlweise als Benziner mit 60 oder 88 PS.

fiat

fiat

fiat

fiat

1994

Der Fiat Barchetta kommt auch den Markt: Ein Spider mit einem 1,8 Liter Motor, entworfen von Andreas Zapatinas. Er hatte die Idee, die Linie der Motorhaube weiterzuführen, sodass sie sich bis in den Fahrgastraum fortzusetzen scheint. Das Auto wird ein Riesenerfolg und präsentiert sich als wirtschaftlicher und zugleich zuverlässiger Spider.

fiat

fiat

fiat

fiat

fiat

fiat

fiat

2007

Fiat stellt den neuen Fiat 500 vor. Damit kehrt eine Ikone auf vier Rädern zurück ins Rampenlicht, die Spuren hinterlassen wird. Trotz seiner kompakten Abmessungen hebt der Neue Fiat 500 Komfort auf eine ganz neue Ebene.

fiat

fiat

fiat

fiat

fiat

fiat

fiat

2012

Der Fiat 500L feiert sein Debut. Es ist offensichtlich, dass in seinen Linien zwei ganz verschiedene Design-Philosophien verschmelzen: Die des 1957 Fiat 500 und des 1956 Fiat Multipla. Der großzügige Innenraum bietet durch Schiebesitze nun ganz neue Möglichkeiten.

fiat

fiat

fiat

fiat

fiat

2014

Auftritt des Fiat 500X – der stilsichere City-SUV. Außerdem fusionieren Fiat und Chrysler in diesem Jahr zu FCA: Fiat Chrysler Automobiles.

fiat

fiat

fiat

fiat

2019

Fiat blickt auf 120 Jahre Automobil-Geschichte zurück. Das wird gefeiert, und zwar mit der neuen Fiat 500 Familie in der 120 Jahre Jubiläumsedition. Fiat präsentiert die Linie im feierlichen bi-color Tuxedo-Look auf dem Genfer Autosalon und zelebriert den Anlass mit einer exklusiven Kooperation mit Apple Music.

fiat

fiat

fiat

fiat

fiat

fiat

fiat

fiat

fiat

fiat