Placeholder image

TECHNOLOGIE

Der neue Fiat 500 “la Prima“ wird der erste Kleinwagen sein, der Autonomes Fahren Level 2 ermöglicht, was ein höheres Maß an Sicherheit in der städtischen Mobilität bedeutet. Das Auto wird wie ein vertrauter Beifahrer sein: es wird unter bestimmtem Bedingungen autonom beschleunigen, bremsen und die Spur halten.



FIAT BEIFAHRER
Der neue, bald erhältliche Fiat 500 “la Prima“ wird dir das Pendeln in vielerlei Hinsicht erleichtern. Er wird die Verkehrsschilder lesen können und dir vorschlagen, welche Geschwindigkeit du einhalten solltest. Sobald du Geschwindigkeit und Abstand über die Lenkradtasten eingestellt hast, hält das System autonom den Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug (bei über 30 km/h), bleibt in der Spur (bei über 60 km/h) und stoppt, wenn die Situation es erfordert. Wie ein zuverlässiger Beifahrer – immer an deiner Seite.
IMMER AUF KURS
Bei über 60 km/h erkennt der neue Fiat 500 "la Prima" die Fahrbahnmarkierung und hält dich autonom in der Mitte der Fahrspur – damit du sicherer und stressfreier unterwegs bist.
EINFACHER PARKEN
Wenn du mit niedriger Geschwindigkeit manövrierst, stößt du nicht mehr versehentlich an ein Fahrzeug oder eine Mauer. Unter 13 km/h erkennen die 360°-Ansichts-Parksensoren mit 11 Sensoren an der Vorder-, Seiten- und Heckverkleidung des neuen Fiat 500 "la Prima" jedes Hindernis um das Fahrzeug herum und informieren dich über die Entfernung zum Objekt.
KEINE TOTEN WINKEL
Bei Geschwindigkeiten zwischen 15 - 140 km/h erkennt der neue Fiat 500 "la Prima" per Ultraschallsensor Objekte im toten Winkel an der Seite oder am Heck des Fahrzeugs – und warnt dich durch ein akustisches Signal sowie einem Licht auf dem Seitenspiegel.
RÜCKFAHRKAMERA
Die Rückfahrkamera überträgt ein hochauflösendes Bild von allem, was sich hinter dir befindet, klar und scharf direkt auf das neue Infotainment-Display des Fiat 500 "la Prima". Das Bild wird mit dynamischen Gitterlinien projiziert, wobei eine Mittelliniengrafik die Führungspfade beim Drehen des Lenkrads anpasst, um dir die Einschätzung der Entfernung zu erleichtern.
BREMST FÜR DICH
Bei Geschwindigkeiten von bis zu 130 km/h wird der neue Fiat 500 "la Prima" automatisch bremsen, um Kollisionen mit vorausfahrenden Fahrzeugen, Fußgängern oder Radfahrern zu vermeiden. Das Auto warnt zunächst nur mit einem akustischen und visuellen Signal im Kombiinstrument. Reagiert der Fahrer nicht, bremst das System das Fahrzeug und hilft so, einen möglichen Aufprall zu vermeiden oder zu mildern.
HÄLT DICH WACH
Der neue Fiat 500 "la Prima" hilft Dir, nicht versehentlich hinter dem Lenkrad einzuschlafen. Das System kann die ersten Anzeichen von Ermüdung erkennen, indem es die seitlichen Bewegungen des Fahrzeugs überwacht und Dir dann rät, eine Pause einzulegen. Über das Kombiinstrument erfolgt eine visuelle und akustische Warnung.
HÄLT DICH IN DER SPUR
Der neue Fiat 500 "la Prima" registriert ungewolltes Verlassen der Fahrspur und macht dich darauf aufmerksam. Sobald die Funktion erkennt, dass sich das Fahrzeug unbeabsichtigt die Spur zu verlassen droht, warnt sie durch ein visuelles, akustisches und ein haptisches Signal in Form einer Lenkradvibration, damit du entsprechend gegensteuern kannst.
NOTRUF
Sobald bei einem Unfall die Airbags ausgelöst werden, setzt das fahrzeuginterne System des neuen, bald erscheinenden Fiat 500 "la Prima" automatisch einen Notruf an die Europäische Notrufnummer 112 ab. Für eine schnelle Rettung werden gleichzeitig Position und Fahrzeugstatus übermittelt. Außerdem ist ein leicht erreichbarer SOS-Knopf vor dem Innenrückspiegel angebracht, um bei Bedarf rasch Hilfe zu erhalten.

Beispielfotos dienen nur der Veranschaulichung und sind nicht verbindlich. Die Fahrzeuge werden voraussichtlich ab Oktober 2020 im Handel verfügbar sein.