Hybridautos

Die nachhaltige Alternative

Hybridfahrzeuge bieten viele Vorteile

Der Hybridantrieb gehört aktuell zu den wichtigsten Entwicklungen im Automobilsektor. ​

Ihm schreiben Experten große Bedeutung in der Zukunft der Mobilität zu. In Europa erfreut sich diese Technologie bereits wachsender Beliebtheit, nicht zuletzt weil Länder und Regionen den Wechsel zum Hybridauto fördern. Vielerorts profitieren Kunden von erheblichen ​Kostenvorteilen, wie zum Beispiel einer Befreiung von der Kfz-Steuer. Auch Regierungs-Incentives wie Kaufprämien, freie Fahrt in Umweltzonen oder trotz Fahrverboten machen Hybridfahrzeuge ​attraktiv.  Der Grund für solche Kaufanreize liegt darin, dass die Hybridtechnologie den Kraftstoffverbrauch ​erheblich senkt. Sie kombiniert einen Verbrennungsmotor mit einem Elektromotor. Das macht Hybriden im Vergleich zu herkömmlichen Autos nicht nur besonders sparsam, sondern auch ​emissionsärmer.​

Nachhaltig und sparsam – die Technologie der Zukunft

Du möchtest die Umwelt schonen und mobil bleiben? Dann ist ein Hybridfahrzeug die richtige Wahl. Es verbraucht weniger Kraftstoff und stößt niedrigere Emissionen aus als ein herkömmliches Auto. Wie ist das möglich? Die Hybrid-Technologie kombiniert einen Verbrennungsmotor mit einem Elektromotor. Ein Teil der chemischen Energie des Verbrennungsmotors wird in kinetische Energie umgewandelt und in die Batterie des Elektroantriebs eingespeist. Um den Treibstoffverbrauch zu minimieren, lädt sich die Batterie außerdem durch die Bremskraftrückgewinnung auf. Diese Technologie bietet gleich mehrere Vorteile: Der CO2-Ausstoß sinkt drastisch, weil weniger Benzin oder Diesel verbrannt wird. Die Lärmbelästigung an stark befahrenen Straßen nimmt deutlich ab, weil ein Hybrid im Elektromodus sehr leise unterwegs ist. Hybridfahrzeuge sind ideale Stadtautos und hervorragend geeignet für kurze Strecken und stockenden Verkehr. Der Wartungs und Reparaturaufwand liegen nicht höher als bei einem reinen Diesel- oder Benzinfahrzeugen.

Weniger Emissionen, mehr Vorzüge

Von deiner Entscheidung für ein Hybridfahrzeug profitierst nicht nur du selbst, sondern auch die Umwelt. Einsparungen beim Verbrauch senken die Kraftstoffkosten und die Emissionen deutlich. Und wie steht es mit dem Komfort? Der Hybridwagen besticht durch eine geringe Geräuschentwicklung. Auf langen Strecken kannst du dich gleichzeitig auf volle Performance verlassen, wie der Verbrennungsmotor sicherstellt.

Fassen wir noch einmal zusammen:

Mobilität

Abhängig von örtlichen Bestimmungen genießt du mit einem Hybridauto in Umweltzonen freie Fahrt.

Ersparnisse

Du profitierst von einer niedrigeren Kfz-Steuer, weil sich diese nach der Leistung des Verbrennungsmotors berechnet.

Komfort

Der geräuscharme Antrieb des Elektromotors in Kombination mit der verlässlichen Performance eines Verbrennungsmotors sorgt dafür, dass du entspannt ans Ziel kommst.​

Nachhaltigkeit

Hybridfahrzeuge verbrauchen weniger Treibstoff und stoßen dementsprechend auch weniger CO2 aus.​

Was unterscheidet ein Hybridfahrzeug von einem Plug-in Hybriden?​

Sowohl das Hybridfahrzeug als auch der Plug-in Hybrid bestechen durch weniger laufende Kosten Verbrauch und Emissionen. Doch es gibt technische Unterschiede. Der Plug-in Hybrid, kurz PHEV, stellt eine Weiterentwicklung der Hybridtechnologie dar. Der Verbrennungsmotor garantiert eine hohe Reichweite, damit du auch lange Fahrten ganz entspannt antreten kannst. Außerdem bietet der PHEV die Vorzüge eines reinen Elektrofahrzeugs in Bezug auf das Laden der Batterie. Er verfügt zusätzlich über einen externen Stromanschluss, über den der Elektromotor aufgeladen werden kann. So kannst du die Batterie bequem über Nacht zuhause laden, anstatt die Energie des Verbrennungsmotors während der Fahrt zu nutzen. Das macht den PHEV noch sparsamer als den Hybriden.

Besser für die Umwelt

Ein Hybridfahrzeug ist das perfekte Familienauto für alle, denen die Umwelt am Herzen liegt. Es belastet die Natur weit weniger als ein herkömmlicher Antrieb, weil der zusätzliche Elektromotor Verbrauch und Emissionen minimiert. Beides hängt proportional zusammen. Also je weniger Benzin oder Diesel du verbrauchst, desto geringer ist auch die CO2-Belastung durch dein Fahrzeug.​
Wenn auf den Straßen nur noch Hybridfahrzeuge unterwegs wären, würde der CO2-Ausstoss um 247 Millionen Tonnen jährlich reduziert. So groß ist die Wirkung des zusätzlichen Elektroantriebs. Besonders in der Stadt macht sich der Unterschied bemerkbar. Hier verbessern Hybriden nicht nur die Luft, sondern auch die Geräuschbelastung signifikant.

Hybride

Im Jahr 2020 brachte Fiat zwei Hybridmodelle auf den Markt: Panda Hybrid und 500 Hybrid. Diese Fahrzeuge sollten ein erster Berührungspunkt für Autofahrer in ganz Europa sein, die die Vorteile der Elektromobilität bisher noch nicht selbst erlebt haben. Benannt nach ihrem leistungsstarken 12-Volt-Belt-Starter-Generator (BSG) mit Niederspannung, haben diese beiden Modelle den Weg der Marke zu einer vollständig elektrifizierten Fahrzeugpalette geebnet.​​

Die BSG-Architektur hält, was sie verspricht: spürbare Vorteile für alle, die sich hinter das Steuer setzen. Genauer gesagt unterstützt der Mikro-Elektromotor die herkömmlichen Verbrennungsmotoren und sorgt so für eine sanftere und leisere Fahrt. Er ist in der Lage, mt Strom anzufahren und beim Beschleunigen einen Mikro-Boost zu geben. Dies ermöglicht ein sanfteres Anfahren und Anhalten an der Ampel oder im dichten Verkehr - eine einfache und effiziente Möglichkeit, den Kraftstoffverbrauch und die CO₂-Emissionen zu senken.​​

Im Jahr 2022 erweitert Fiat sein Angebot an Elektrofahrzeugen um zwei Hybridfahrzeuge und baute damit sein starkes Fundament weiter aus: Tipo und 500X. Diese beiden Fahrzeuge sind die Antwort auf den Ruf nach geräumigen und vielseitigen Fahrzeugen für den Alltag. Dank einer hochmodernen Technologie mit demselben 12-Volt-BSG und einem 48-Volt-Elektromotor, der bis zu 15 kW Leistung liefern kann, profitieren Tipo und 500X in vielerlei Hinsicht von der Elektrifizierung. ​Außerdem verbrauchen sie bis zu 10 % weniger Kraftstoff (im Vergleich zum 1.0 Benzinmotor​​). Gut für die Umwelt und gut für Ihren Geldbeutel – und das ist nur der Anfang.​

Beim Tipo und 500X ist der Elektromotor zwischen dem Verbrennungsmotor und dem Getriebe eingebaut. Diese Platzierung ist entscheidend, um die Vorteile und den Schub der Elektrifizierung zu nutzen, ohne den Komfort und das Fahrgefühl eines herkömmlichen Motors zu verlieren. Die vom Elektromotor erzeugte Leistung von bis zu 15 kW sorgt für einen geräuscharmen Start, sanfte Übergänge zwischen Stop&Go und Schaltvorgängen sowie eine spürbar ruhigere Fahrt. Bei niedrigeren Geschwindigkeiten kann das Fahrzeug sogar für eine begrenzte Zeit allein mit elektrischer Energie fahren.​​

Im Gegensatz zu den Plug-in-Hybridmodellen ist der neue Hybrid nicht auf ein Stromnetz angewiesen. Die Batterie des Fahrzeugs wird mittels zwei intelligenter Systeme aufgeladen. Zum einen über E-Coasting, wo beim Verlangsamen des Fahrzeugs Energie gewonnen wird, und zum anderen nutzt der Elektromotor beim Bremsen das negative Drehmoment zum Aufladen der Batterie. In Hybrid-Fahrzeugen arbeitet der Elektromotor auch zur Optimierung des Verbrennungsmotors, was das Fahrerlebnis und die Dynamik verbessert. Beim Beschleunigen erhöht die 15-kW-Leistung das Drehmoment an den Rädern und sorgt für eine sofortige Beschleunigung und beim Bremsen für einen sanfteren, effizienteren Stopp.

Die von Fiat entwickelte Hybridtechnologie verfügt über einzigartige EV-Fähigkeiten, die je nach Fahrbedingungen und Ladezustand der Batterie einen echten Unterschied machen:​​

  • E-Creeping: Das Fahrzeug kann sich mit dem E-Motor bei niedriger Geschwindigkeit rein elektrisch fortbewegen, indem die Bremse gelöst wird.​ ​
  • E-Launch: Das Fahrzeug kann im EV-Modus ohne anlassen des Verbrennungsmotors geräuschlos gestartet werden, indem die Bremse gelöst und das Gaspedal betätigt wird.​ ​
  • E-Queueing: Perfekt für hohes Verkehrsaufkommen: das Fahrzeug kann im Stop&Go Verkehr dank e-Creeping mittels Lösen des Bremspedals langsam vorwärtsbewegt werden.​ ​
  • E-Parking: Alle Parkmanöver im ersten Gang und im Rückwärtsgang werden ausschließlich durch den Elektromotor angetrieben.​ ​

Diese Fähigkeiten bieten praktische Möglichkeiten für die Elektromobilität im Alltag der Autofahrer und sind ein weiterer Schritt für Fiat auf dem Weg zu einem vollständig elektrifizierten Angebot. Die Zukunft ist grüner und heller, wenn du dich hinter das Steuer eines dieser Fahrzeuge setzt.

Alle Modelle
Vollelektrisch
Hybrid
Kleinwagen
Topolino
Vollelektrisch
600
Vollelektrisch
Hybrid
Kombinierte Werte für den Fiat 600 Elektro gem. WLTP:​
Energieverbrauch 15,1 – 15,2 kWh/100 km;​
CO2-Emissionen 0 g/km; CO2-Klasse: A.​

Kombinierte Werte für den Fiat 600 Hybrid gem. WLTP:​
Kraftstoffverbrauch 4,8 – 5,5​ l/100 km;
CO2-Emissionen 109 – 125 g/km; CO2-Klasse: C–D.​​
500 Elektro
Vollelektrisch
Kombinierte Werte gem. WLTP:​
Energieverbrauch 13,0 – 14,9 kWh/100 km;​
CO2-Emissionen 0 g/km; CO2-Klasse: A.​
Neuer Panda
Hybrid
500 Collezione 1957
Sondermodell​
Kombinierte Werte gem. WLTP:​
Kraftstoffverbrauch 5,0 l/100 km;​
CO2-Emissionen 113 g/km; CO2-Klasse: C.
500
Hybrid
Kombinierte Werte gem. WLTP:​
Kraftstoffverbrauch 5,0 – 5,2 l/100 km;
CO2-Emissionen 109 – 114 g/km;​ CO2-Klasse: C.
500X
Hybrid
Kombinierte Werte gem. WLTP:​
Kraftstoffverbrauch 6,2 l/100 km​;
CO2-Emissionen 139 g/km; CO2-Klasse: E.
Tipo
Hybrid
Kombinierte Werte gem. WLTP:​
Kraftstoffverbrauch 5,3 l/100 km;
​CO2-Emissionen 119 – 120 g/km; CO2-Klasse: D.​
Topolino
Vollelektrisch
600
Vollelektrisch
Hybrid
Kombinierte Werte für den Fiat 600 Elektro gem. WLTP:​
Energieverbrauch 15,1 – 15,2 kWh/100 km;​
CO2-Emissionen 0 g/km; CO2-Klasse: A.​

Kombinierte Werte für den Fiat 600 Hybrid gem. WLTP:​
Kraftstoffverbrauch 4,8 – 5,5​ l/100 km;
CO2-Emissionen 109 – 125 g/km; CO2-Klasse: C–D.
500 Elektro
Vollelektrisch
Kombinierte Werte gem. WLTP:​
Energieverbrauch 13,0 – 14,9 kWh/100 km;​
CO2-Emissionen 0 g/km; CO2-Klasse: A.​
500
Hybrid
Kombinierte Werte gem. WLTP:​
Kraftstoffverbrauch 5,0 – 5,2 l/100 km;
CO2-Emissionen 109 – 114 g/km;​ CO2-Klasse: C.
500 Collezione 1957
Limited Edition
Kombinierte Werte gem. WLTP:​
Kraftstoffverbrauch 5,0 l/100 km;​
CO2-Emissionen 113 g/km; CO2-Klasse: C.
500X
Hybrid
Kombinierte Werte gem. WLTP:​
Kraftstoffverbrauch 6,2 l/100 km​;
CO2-Emissionen 139 g/km; CO2-Klasse: E.
Panda
Hybrid
Kombinierte Werte gem. WLTP:​
Kraftstoffverbrauch 5,0 – 5,2 l/100 km; ​
CO​2-Emissionen 113 – 117 g/km; CO​2-Klasse: C – D.​
Tipo
Hybrid
Kombinierte Werte gem. WLTP:​
Kraftstoffverbrauch 5,3 l/100 km;
​CO2-Emissionen 119 – 120 g/km; CO2-Klasse: D.​
600
Vollelektrisch
Hybrid
Kombinierte Werte für den Fiat 600 Elektro gem. WLTP:​
Energieverbrauch 15,1 – 15,2 kWh/100 km;​
CO2-Emissionen 0 g/km; CO2-Klasse: A.​

Kombinierte Werte für den Fiat 600 Hybrid gem. WLTP:​
Kraftstoffverbrauch 4,8 – 5,5​ l/100 km;
CO2-Emissionen 109 – 125 g/km; CO2-Klasse: C–D.​
Topolino
Vollelektrisch
500 Elektro
Vollelektrisch
Kombinierte Werte gem. WLTP:​
Energieverbrauch 13,0 – 14,9 kWh/100 km;​
CO2-Emissionen 0 g/km; CO2-Klasse: A.​
500
Hybrid
Kombinierte Werte gem. WLTP:​
Kraftstoffverbrauch 5,0 – 5,2 l/100 km;
CO2-Emissionen 109 – 114 g/km;​ CO2-Klasse: C.
Panda
Hybrid
Kombinierte Werte gem. WLTP:​
Kraftstoffverbrauch 5,0 – 5,2 l/100 km; ​
CO​2-Emissionen 113 – 117 g/km; CO​2-Klasse: C – D.​