Reichweite und Aufladung

Reichweite

Bis zu 320 km im Kombizyklus und in der Stadt sogar noch mehr. Entdecke die maximale Reichweite und die verschiedenen Fahrmodi des neuen 500 Elektro.

Batterien aufladen

Du kannst deinen neuen Fiat 500 Elektro sowohl zu Hause als auch an einem der über 140.000 öffentlichen Ladepunkte in Europa aufladen.

My easy Charge

Dieser Service ermöglicht es dir, öffentliche Ladestationen zu finden und zu verwenden. Zugriff auf den Ladepunkt erhälst du per App oder mit einer Karte, die du bei der Registrierung anfordern kannst.

My easyWallbox

Eine Bluetooth-basierte Bedienungsapp für die easyWallbox, mit der du die Aufladung beginnen oder verschieben, vergangene Aufladehistorien einsehen und die easyWallbox konfigurieren kannst.

BATTERIE

Über welche Reichweite verfügt der neue Fiat 500 “la Prima“?

Der neue Fiat 500 “la Prima“ verfügt über eine 42 kW Batterie (Bruttokapazität), die eine Reichweite von bis zu 320 km kombiniert* bei normalen Wetterbedingungen ermöglicht.

* Werte nach WLTP Testverfahren. Die tatsächliche Reichweite kann aufgrund zahlreicher Faktoren wie Fahrstil, Route, Wetter und Straßenbedingungen sowie Zustand, Gebrauch und Ausstattung des Fahrzeugs variieren.

Welche Batterien werden verwendet?

Der neue Fiat 500 “la Prima“ verfügt über Lithium-Ionen-Batterien der Generation 3a mit NMC-Kathoden und Graphit-Anoden.

Wo befinden sich die Lithium-Ionen-Batterien?

Die Lithium-Ionen-Batterien sind unter dem flachen Fahrzeugboden montiert, so bleiben der Beinraum und der Kofferraum in vollem Umfang erhalten.

Welche Garantie wird auf die Hochvoltbatterie gewährt?

Die Garantie für die Hochvoltbatterie des neuen 500 BEV gilt für eine Dauer von 8 Jahren oder 160.000 km, je nachdem, was zuerst erreicht wird. Unter Berücksichtigung der normalen Alterung von Lithium-Ionen-Batterien wird dabei eine Ladekapazität von 70% garantiert. Die Einschränkungen hinsichtlich km-Laufleistung und Ladekapazität entfallen innerhalb der ersten 24 Monate.

Verfügt das Fahrzeug über eine Wärmepumpe?

Der neue Fiat 500 “la Prima“ ist mit einer Hochspannungsheizung ausgestattet. Der neue Fiat 500 ist optional mit beheizbaren Vordersitzen, die sofortigen Heizkomfort bieten, und beheizbarer Windschutzscheibe verfügbar - somit wird der Energieverbrauch der Hochspannungsheizung reduziert. Das Vortemperieren (Kühlen bzw. Heizen) des Innenraums ist vor Antritt der Fahrt mit Strom aus der Ladestation möglich.

Wird es App-Dienste in Bezug auf die Standorte der Ladestationen geben?

Natürlich: Eine direkt in die Fiat-App integrierte White-Label-App ermöglicht dir, eine Ladestation zu finden, sie zu reservieren und für den Ladevorgang zu zahlen. Es wird ein verfügbares Netzwerk von mehr als 140.000 Ladestationen in ganz Europa geben.

Werden die Ladestationen im Navigationssystem angezeigt? Gibt es eine Routenplanung, in der die Ladestationen berücksichtigt werden?

Mit der App My:Navigation erhälst du Informationen über Ladestationen entlang deiner Route, das System berücksichtigt dabei den aktuellen Ladezustand der Fahrzeugbatterie.

Welcher Zulieferer produziert die Batterie?

Die im Fiat 500 “la Prima“ verbaute Batterie wird von Samsung produziert.

Welcher Steckertyp wird für den Ladeanschluss verwendet?

Der neue Fiat 500 “la Prima“ wird mit einem sogenannten CCS2-Anschluss (Combo 2) ausgestattet sein, der Schnellladen mit Gleichstrom und beschleunigtes Laden mit 3-phasigem Wechselstrom bis 11 kW zulässt. Ein Mode-3-Kabel mit Typ-2 Steckern für den Anschluss an privaten und öffentlichen Wechselstromladestationen ist an Bord.

Wie funktioniert der SHERPA Modus?

Auf Wunsch kannst du in den “Sherpa-Modus” wechseln: Ein intelligenter Fahrmodus, welcher dir hilft, Energie zu sparen, da genau berechnet wird, wie du dein Ziel am effizientesten erreichst. Dabei werden bestimmte Parameter wie z.B. Klimaanlage, Sitzheizung, Geschwindigkeit oder Beschleunigung des Fahrzeuges optimiert.

WEITER ZU FRAGEN UND ANTWORTEN