05.03.2020

Die Familie Agnelli und ihre Firmengruppe reagieren auf die COVID-19-Pandemie

Als Reaktion auf die COVID-19-Pandemie haben die Familie Agnelli und ihre Firmengruppe in Abstimmung mit der Italienischen Behörde für Zivilschutz eine Reihe von Maßnahmen initiiert, um den nationalen Gesundheitsservice in seiner Arbeit zu unterstützen, Kranke zu behandeln sowie aktuell und zukünftig Hilfsbedürftige zu versorgen.

 

Die Maßnahmen im Detail:

  • Die von der Familie Agnelli kontrollierte Holding EXOR und ihre Tochtergesellschaften Fiat Chrysler Automobiles (FCA), Ferrari und CNH Industrial haben zusammen mit Unternehmen außerhalb der Gruppe – darunter Ermenegildo Zegna und Pesenti Group – insgesamt 150 Beatmungsgeräte sowie weitere medizinische Ausrüstung von verschiedenen außereuropäischen Anbietern organisiert. Der unverzügliche Transport per Luftfracht nach Italien wird gerade vorbereitet.
     
  • Leasys (FCA Bank), ein Unternehmen spezialisiert auf die Langzeitmiete von Fahrzeugen, stellt dem italienischen Roten Kreuz und der Zivilschutzorganisation ANPAS eine Flotte von Fahrzeugen zur Verfügung, die in der Versorgung von Kranken, Senioren und Hilfsbedürftigen mit Nahrungsmitteln und Medizin eingesetzt werden.